Orthopädische Praxis Schulz
Sie sind hier: Diagnostik > Knochendichtemessung

Knochendichtemessung

Die Osteoporose, der Verlust an Knochendichte, ist heute eine Krankheit, die gut durch neue Medikamente therapiert werden kann.

Da die Erkrankung ein schleichender Prozess ist, der über lange Zeit nicht spürbar ist, aber dann am Ende sich durch Knochenbrüche schon bei geringen Verletzungen und leichten Stürzen äußert, ist es sinnvoll, früh festzustellen, ob die Knochendichte abnimmt.

Das radiologische Verfahren der Knochendichtemessung (Dual-Energy Xray Analysis) ermöglicht die Überprüfung, ob und in welchem Umfang die Knochensubstanz vermindert ist. Dabei werden das Hüftgelenk und die Lendenwirbelsäule einer sehr geringen radiologischen Strahlung ausgesetzt, und deren Messwerte mit einem errechneten Mittelwert eines gesunden Erwachsenen verglichen. Die Knochendichtemessung ist besonders bei Frauen aber dem 50. Lebensjahr eine wichtige prophylaktische Untersuchung.

Orthopädische Praxis Dr. med. Achim Schulz

Bergstra√üe 14 • 40699 Erkrath • T: 02104 - 43300